Hinweise für ukrainische Flüchtlinge

 
Інструкція для вашої заявки Коротка інформація українською мовою Kurzinformationen auf Deutsch
 

Ukrainische Flüchtlinge sollen ab 01.06.2022 Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV) bzw. SGB XII bekommen. Die Gesetzesänderung wird voraussichtlich erst Ende Mai beschlossen. Vorher kann das Jobcenter noch keine Leistungen bewilligen. Wir werden Anträge ab Juni jedoch schon vorher entgegennehmen.

Für die Leistung im Mai 2022 ist noch das Sozialamt der Stadt Fürth zuständig.

Was sollten Sie bereits VOR Ihrem Antrag beim Jobcenter erledigen?

  • Melden Sie sich beim Einwohnermeldeamt
  • Beantragen Sie Ihren Aufenthaltstitel bei der Ausländerbehörde und lassen Sie sich dies bescheinigen.
  • Eröffnen Sie ein deutsches Konto, auf das wir die Leistungen überweisen können. Einige Banken bieten aktuell Konten an, die zumindest vorübergehend kostenlos für ukrainische Flüchtlinge geführt werden können. Das Konto kann auch mit dem ukrainischen Pass beantragt werden, wenn der Aufenthaltstitel noch nicht vorliegt.
  • Beantragen Sie Ihre Mitgliedschaft bei einer Krankenkasse ab dem Bezug von Arbeitslosengeld II. Bitte lassen Sie sich eine Mitgliedsbescheinigung ausstellen (für alle Personen ab 15 Jahren).
  • Erfragen Sie Ihre Rentenversicherungsnummer / Sozialversicherungsnummer (für alle Personen ab 15 Jahren). Dies können Sie bei der gewählten Krankenkasse oder direkt bei der Deutschen Rentenversicherung tun.
  • Für Ihre Kinder müssen Sie Kindergeld bei der Familienkasse (Solgerstr. 1, 90429 Nürnberg) beantragen. Hier finden Sie den Antrag auf Deutsch und die Anlage dazu; den Antrag auf Ukrainisch und die Anlage dazu.

Wie ist der Antrag beim Jobcenter zu stellen?

Es hängt von der Familienzusammensetzung ab, welche Formulare bzw. Unterlagen nötig sind.

Bitte rufen Sie zur Antragstellung unsere Hotline an: 0911 7503 503. Unsere Mitarbeiter werden einige Fragen zur aktuellen familiären Situation stellen und dann die Antragsformulare zusammen mit einer Auflistung der notwendigen Unterlagen zusenden.

Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen, hinterlassen Sie bitte auf unserem Anrufbeantworter eine Rückrufbitte mit Telefonnummer und ihrem Anliegen (Beantragung von Leistungen). Wir werden Sie dann zurückrufen.

Sollten Sie sich für eine schriftliche Beantragung entscheiden, so geben Sie bitte trotzdem Ihre Telefonnummer an und wann wir Sie am besten erreichen können. So können weitere Fragen von uns geklärt werden.

Welche Unterlagen müssen in jedem Fall mit den ausgefüllten Antragsformularen eingereicht werden?

  • ein gültiges Ausweisdokument (z. B. Pass, ID Card)
  • Ihr Aufenthaltstitel bzw. vorab die Bescheinigung von der Ausländerbehörde
  • die Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt
  • Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse bzw. Angabe von Ihnen, wo die Mitgliedschaft beantragt wurde
  • Nachweis über die Kontoeröffnung eines deutschen Kontos
  • Kontoauszüge ab Kontoeröffnung bis laufend
  • Sofern Unterkunftskosten entstehen: Nachweise zu den Mietkosten / Unterkunftskosten

Die Antragsformulare erhalten Sie von uns.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn weitere Unterlagen im Einzelfall nachgefordert werden.

 

Hier bekommen Geflüchtete, die sich in der Stadt Fürth aufhalten, Hilfe bei der Beantragung von Leistungen nach dem SGB II beim Jobcenter Fürth Stadt:

Das Integrationsbüro der Stadt Fürth bietet immer mittwochs nach Terminvereinbarung Unterstützungbei der Antragstellung an. Die Terminvergabe funktioniert über die Anfrage über folgende Emailadresse: Intb@fuerth.de oder telefonisch unter 0157/33807360

Das Team der Sprachbrücke von ELAN bietet auch an anderen Wochentagen Termine zur Unterstützung bei der Antragstellung an. Die Terminvergabe erfolgt unter der Rufnummer 0911/23 99 35 75.

Bitte beachten Sie:

Bringen Sie die oben genannten Unterlagen zum Termin mit.

Kommen Sie möglichst allein, ohne Familie. Die Beratungsräume sind klein und es genügt, wenn ein Familienmitglied erscheint und die Unterlagen für die ganze Familie mitbringt.

 

Bitte beachten Sie, dass alle Änderungen dem Jobcenter vorher mitgeteilt werden müssen. Dies sind z.B. Arbeitsaufnahmen, Umzüge, Urlaube, Änderungen bei der Miete. Ausführliche Informationen finden Sie auf dem Merkblatt zum SGB II - Leistungsbezug.

 

Zusätzlich Hinweise der Flüchtlingshilfe Fürth finden Sie hier.

Zurück